Auszeichnungen Nominiert fr den Grimme Online Award in der Kategorie Information Auszeichnung in der Kategorie Webmagazine des Jahres Gewinner des Deutschen Solarpreises 2009 Umwelt-Medienpreis 2008
Hier bloggen Klimaschützer in eigener Regie. - Zu den redaktionellen Inhalten gehts hier lang.

So einfach ist dein Wechsel zu Polarstern

von Lena Assmann am 05. September 2014 um 10:44 in Polarstern Blog

polarstern-einfacher-wechsel-1

Ich sage es jetzt einfach: Es ist Herbst. Nicht, weil wirklich schon Herbst ist, sondern, weil ich es besser finde mich über ein paar überraschende Wochen Sonnenschein zu freuen, als ständig einen verregneten Spätsommer zu beklagen. Damit einher geht für mich leider eine unangenehme Begebenheit. Weil ich Ganzjahresradler und auch sonst gerne draußen bin, leide ich besonders im durchweichten Herbstlaub und vor allem im städtischen Schneematsch der kalten und feuchten Monate. Das sieht dann so aus: Rad aus Schnee ausgraben – Hände kalt. Aus Versehen in Matschpfütze absteigen – Schuhe nass. Schutzblech verrutscht – Hintern nass. Müllabfuhr fährt durch Pfütze – ganzer Nils nass. Ich habe es mal mit Plastiktüten über den Schuhen versucht. Da sammelt sich aber nur das kalte Wasser drin. Ehrlich, es gibt Schöneres als absterbende Zehen im Winter. Da kann mir die Kachelofenromantik gestohlen bleiben. [mehr...]

Keine versteckten Kosten für Wirklich Ökostrom und Wirklich Ökogas

von Lena Assmann am 28. August 2014 um 08:28 in Polarstern Blog

polarstern-keine-versteckten-kosten-header

Bin ich eigentlich der einzige, der ständig übers Ohr gehauen wird? Erst war da dieser Typ in einer U-Bahnstation in Barcelona, der mir naivem Abiturienten während einem Gespräch den Geldbeutel geklaut hat (Ich weiß immer noch nicht, wie er es gemacht hat, aber er hat dann gesehen, dass nur 10 Euro drin waren und ihn zurückgegeben).

[mehr...]

Ein Novum: movum

von klimaretter.info Blogger am 21. August 2014 um 11:11 in Redaktionsblog: In eigener Sache

Publizistischer Zuwachs in der Verlagsgruppe, in der auch klimaretter.info erscheint: movum heißt das Kind, im Untertitel Briefe zur Transformation. Das erste Heft befasst sich mit “Kreisläufen” in einer begrenzten Welt, in der viele Ressourcen nun einmal nur begrenzt verfügbar sind. Statt weiter gewaltige Summen für glitzernde Wolkenkratzer und Spekulationsgeschäfte zu verschwenden, müssten sie jetzt in die Energie- und Verkehrswende und in eine Kreislaufwirtschaft investiert werden. [mehr...]

Energie von Polarstern wird wirklich nachhaltig erzeugt, nicht nur ein bisschen

von Lena Assmann am 14. August 2014 um 10:21 in Polarstern Blog

polarstern-wirklich-oeko-1

Gibt es Dinge, die ihr kategorisch nicht machen würdet, weil sie, sagen wir mal, zu wenig Sinn machen? Bei Gewitter Minigolfen zum Beispiel. Oder Krokodile umarmen. Oder es machen wie dieser Junge, der sein Handy im Fisch-Weiher verloren hat: selbiges Gewässer versuchen in eine 1000l Odelgrube zu pumpen und sich dann wundern, wenn die Bild-Zeitung anruft.

[mehr...]

Der Reisepass zum Klimaretter-Praktikum

von Redaktionsteam am 13. August 2014 um 08:53 in Redaktionsblog: In eigener Sache

Bild

Kürzlich erreicht uns folgende Leserzuschrift: “Hello, my name is Julio, I’m the owner of Cafe Natura”. Das Café liegt in Mexiko und Julio, der Eigentümer, hat den Pass von Lisa gefunden.  [mehr...]

Ab in die Umkleide! Drei mal wirklich bessere Fashion

von Lena Assmann am 07. August 2014 um 12:56 in Polarstern Blog

polarstern-mode-fair-1

Skandal: Meiner Lieblings-Sommerhose fehlt vorne ein Knopf! Ich rede mir immer ein, dass das keiner sieht. Weil ich sie nicht verletzen möchte, die Hose. Wer verletzt schon gern Dinge, die er liebt? Sie liegt in ihrem sanften Grün wirklich perfekt an, ist nicht zu kurz, nicht zu lang – man kann sie zu Allem anziehen und fühlt sich nie over- oder underdressed. Eine Hose zum Heiraten. Aber wie bei jeder perfekt scheinenden Ehe haben auch wir, bzw. hat meine Hose, ein dunkles Geheimnis. [mehr...]

Der letzte Blackout des Monats wird im Juli 2014 vergeben an Günther Oettinger, EU-Kommissar für Energie

von Trudel Meier-Staude am 04. August 2014 um 00:38 in Blackout des Monats

Der Blackout des Monats (BOM) kürte irritierende Bemerkungen aus Politik und Wirtschaft zum Thema Strommarkt und Energiewende. Pokal war eine Taschenlampe mit Dynamo, die dem „Gewinner“ künftig als wegweisendes Licht und Sicherheit dienen sollte. Viele interessierte Bürger suchten Zitate des laufenden Monats. In der Nacht auf den ersten Werktag des Folgemonats wurde der BOM jeweils

[mehr...]

Weg mit dem Waschbrettbauch-Ego!

von Redaktionsteam am 28. Juli 2014 um 17:30 in Vleischeslust

Veganer sind nicht gleich Veganer. Klingt komisch, erschließt sich aber in dem Moment, wenn man sich mit der Motivation des Einzelnen für eine tierfreie Lebensweise beschäftigt. Womit die Gretchenfrage bereits über die Weide tappst: Zwischen veganer Ernährung und Lebensweise besteht ein großer Unterschied.
[mehr...]

Tipp: Fair-Gefühl beim Fahren

von Lena Assmann am 24. Juli 2014 um 10:45 in Polarstern Blog

polarstern-tesla-mobilitaet-fair-6

Ich bin beim Thema Fußball eher auf Harald Martensteins Seite: Ich weiß, dass er irgendwie bescheuert ist, aber ich liebe ihn. Ich vergleiche Gegner betrunken zwar nicht mit Affen, aber ich finde es geil, dass wir Weltmeister sind. Nicht, weil wir am schönsten gespielt haben (wobei das 1:0 im Finale war der Wahnsinn!), auch nicht, weil ich Maßkrüge besser finde als Mojitos – sondern weil wir am fairsten waren. Da hat niemand anderen in die Schulter gebissen. Niemand schwalbte im Elfmeterraum herum. Niemand hat jemandem den Rücken gebrochen oder eine rote Karte kassiert; und als Brasilien schon 5:0 am Boden lag, haben die deutschen Spieler in der Halbzeit beschlossen, sie nicht weiter zu demütigen.

[mehr...]

Polarstern-Verträge sind jederzeit kündbar

von Lena Assmann am 17. Juli 2014 um 09:12 in Polarstern Blog

polarstern-vertraege-2

Wie hoch ist die Chance, dass sich im Zug deine Traumfrau neben dich setzt? Laut meinen Recherchen liegt sie irgendwo bei 0.08 %. Meistens ist es nämlich eine alte Dame, die genau in dem Moment als dein Handyakku schlapp macht, anfängt, dir ihre Geschichte zu erzählen und du ahnst nur dunkel, dass die nächsten vier Stunden wahrscheinlich die härtesten deines Lebens werden könnten. Ein paar Prozentpunkte fallen an den Herrn im durchgeschwitzten Anzug, der stundenlang seiner Mutter erzählt, wie schlecht es ihm geht und du dir plötzlich wünschst, du wärst nie geboren. Ein paar gehen an die pubertäre Lady, die ständig mitliest, was du da so in deinen Laptop tippst. Und die meisten wahrscheinlich an das süße Kind mit den blauen Augen, das abwechselnd kreischt, zappelt, dich anniest oder sein Pausenwurstbrot an deinem Oberschenkel abschmiert. Ich bekomme da Platzangst, wirklich. Ich wünsche mir nichts lieber als einfach nur auszusteigen. Aussteigen und auf einer mit Butterblumen übersäten Wiese herum zu hüpfen wie Bambi nach Feierabend. [mehr...]